fenster schließen
 
Trinitatiskirche, Liepája, Lettland
Untersuchung und Instandsetzung einer denkmalgeschützten Kirche

building survey and rehabilitation of a historic church in Latvia
 

Die Trinitatiskirche in Liepája wurde von 1742 - 1750 als dreischiffige Hallenkirche erbaut. 1861 - 1866 wurde der Westturm aufgestockt, 1865 - 1866 erfolgte der Anbau einer Sakristei. Die Konstruktion des Kirchenschiffs besteht aus einem Kreuztonnengewölbe mit oberseitiger Gratverstärkung aus Ziegelmauerwerk, das auf Wänden desselben Ziegels ruht. Der ganze Bau ist auf einem Trägerrost aus Holzpfählen gegründet. Das Gebäude erlitt vor einigen Jahrzehnten durch Setzungen im Bereich der Pfahlgründung schwere Gewölbe- und Mauerwerksschäden, hervorgerufen durch einen sinkenden Grundwasserspiegel.

Leistungen
Aufnahme des Ist-Zustandes,
Beurteilung von Tragwerk und Schäden,
Erarbeitung eines Instandsetzungskonzeptes,Sanierung der Gründung durch Schraubenpfähle,
Sicherung der Gewölbe durch Gewölbeanker und durch umlaufende CFK-Lamellen

Auftraggeber
Zentrum für Handwerk und Denkmalpflege (ZHD)
Leitstelle Küstenländer
Probstei Johannesberg
36041 Fulda

 
 
 
 
 


zum Seitenanfang      Fenster schließen