fenster schließen
 
Stadttheater Rüsselsheim
Verstärkung der Sohlplatte

strengthening of the base slab of a municipal theatre
 

In Rüsselsheim ist der Grundwasserspiegel gegenüber dem zur Zeit der Errichtung des Bauwerks rechnerisch berücksichtigten Wasserstand stark angestiegen. Als der durch die Eigenlast der Sohlplatte des Kellers im zweiten Untergeschoss überdrückbare Höchstwasserstand nur noch mittels mechanischer Grundwasserabsenkung gehalten werden konnte, entschloss sich die Stadt Rüsselsheim, bauliche Lösungen zu suchen.
Auf Basis einer Machbarkeitsstudie von bow und der zugehörigen kostenmäßigen Bewertung entschied sich die Stadt Rüsselsheim, die erforderliche Sicherheit gegen Auftrieb mit oberseitig aufgeklebter CFK-Lamellenbewehrung in Kombination mit Auflagerverstärkungen aus Stahlprofilen zu realisieren. Die Arbeiten wurden auf Basis der Statischen Berechnung, der Ausführungsplanung und der Ausschreibung von bow durchgeführt, ohne die umfangreichen technischen Einbauten zu beeinträchtigen. Die bis dahin durch den Eigentümer favorisierte Aufbetonlösung konnte vermieden, die volle Nutzbarkeit des Kellers nach der Baumaßnahme aufrechterhalten und außerdem Kosten eingespart werden.

Bauherr
Stadt Rüsselsheim
Marktplatz 4
65424 Rüsselsheim

Leistungsbild nach HOAI
Objektplanung Lph 6 - 7
Tragwerksplanung Lph 1 - 6

Kellerfläche 1.400 m²

Baukosten 175 Tsd. EUR

Bauphase 10/2002 - 01/2003

 
 
 
 
 


zum Seitenanfang      Fenster schließen