fenster schließen
 
Verkehrsbetriebe Extertal-Extertalbahn GmbH
Neubau eines Verwaltungsgebäudes

new administration building
 

Der Neubau des Verwaltungsgebäudes der Verkehrsbetriebe Extertal-Extertalbahn GmbH entstand am Bahnhof in Extertal-Bösingfeld.
Das rund 27 m und 12 m breite Gebäude ist ca. 10 m hoch, die Bodenplatte des Untergeschosses liegt rund 3 m unter Geländeoberkante.
Die Tragkonstruktion besteht aus schlaff bewehrten Flachdecken, die auf einem massiven Kern und auf Stahlbetonstützen aufliegen. Entlang der Deckeaußenkanten verlaufen massive Brüstungen bzw. Attiken. Das durch Stahlbeton-Verbundstützen abgefangene 2. Obergeschoss kragt weit aus. Das Gebäude ist durch einen vom Keller bis zum Dach durchgehenden Treppenhaus- und Aufzugschachtkern ausgesteift. Alle übrigen Wände wurden als leichte, nicht tragende Trockenbaukonstruktionen ausgeführt.
Das Gebäude ist auf einer fugenlosen Bodenplatte flach gegründet. Da der Bemessungsgrundwasserstand auf Höhe der Bodenplatte liegt, wurde das Untergeschoss als wasserundurchlässige Konstruktion („Weiße Wanne“) geplant.

Bauherr
Verkehrsbetriebe Extertal-Extertalbahn GmbH, Extertal-Bösingfeld

Entwurf
SWW Architekten, Braunschweig

Leistungsbild nach HOAI
Objektplanung Lph 6 - 7 (Rohbau)
Tragwerksplanung Lph 1 - 6
Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

Baukosten 1,6 Mio. EUR

Bauphase 2004 - 2005

 
 
 


zum Seitenanfang      Fenster schließen