fenster schließen
 
Finanzämter der Stadt Wiesbaden
Instandsetzung und Verstärkung einer Tiefgarage


rehabilitation and column strengthening
 

Die zweigeschossige Tiefgarage mit Freideck war durch massive Chlorideinwirkung aus Auftausalzen in ihrer Substanz geschädigt. Zur Vorbereitung einer umfassenden Instandsetzung hat bow das Gebäude in Hinsicht auf Geometrie und Bauschäden in allen Einzelheiten aufgenommen, die Ergebnisse mit bereits vorhandenen, älteren Schadens aufnahmen abgeglichen und mit Materialbeprobungen ergänzt.
Bei der Auswertung der Schäden zeigte sich, dass vor allem die Abdichtung der Gebäudehülle ungenügend war. Eindringende Feuchtigkeit hatte die durch den Fahrzeugverkehr entstandenen Betonschäden verschärft.
Im Rahmen eines Instandsetzungskonzepts hat bow betontechnologische und statisch-konstruktive Maßnahmen geplant und deren Umsetzung überwacht. Zur Vermeidung weiteren Wasserzutritts wurde die innere und äußere Flächenabdichtung des Bauwerks erneuert. Bauteile, deren Standsicherheit durch die festgestellten Schädigungen gefährdet waren, wurden mit Zulagebewehrung und Spritzbeton verstärkt. Während der Durchführung der Instandsetzungsmaßnahmen wurde die gesamte Konstruktion in beiden Tiefebenen sowie ein einbindendes Hochhaus abgestützt. Hierzu wurden die zu sanierenden Stützen mittels Hydraulikpressen entlastet und den Lastabtrag über Jochträger und Schwerlaststützen realisiert.

Bauherr
ALFUTURA Grundstücks- & Vermietungsgesellschaft mbH & Co. Objekte Hessen KG, Düsseldorf

Instandsetzungsplanung
bow ingenieure

Leistungen
Schadensaufnahme
Instandsetzungskonzept
Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung,
Bauüberwachung

Kennwerte
Grundfläche ca. 2.350 m²
Parkfläche ca. 7.900 m²
Parkeinheiten 264

Baukosten ca. 1,0 Mio. EUR

Bauphase 04/2007 - 11/2007

 
 
 


zum Seitenanfang      Fenster schließen