fenster schließen
 
Schloss Derneburg
Umbau des Ostflügels

alteration of the eastern wing of the castle
 

Ein zuletzt als Wohnung genutzter Bereich im Erdgeschoss des Ostflügels von Schloss Derneburg soll für die neue Nutzung als privater Ausstellungsraum von Kunstwerken und Gemälden umgebaut und die ursprüngliche Raumstruktur wiederhergestellt werden. Denn der frühere Wohnbereich war durch nachträglich eingezogene, z.T. nichttragende und bereichsweise tragende Trennwände in mehrere kleine Räume mit einem Zwischenflur aufgeteilt worden. Die Erschließung erfolgt über den Kreuzgang und durch einen Zugang vom Ostflügeltreppenhaus.
bow wurde beauftragt, im Bereich der zu entfernenden Wände eine Abfangkonstruktion für die Decke über dem Erdgeschoss und die aufgehenden Wände zu entwerfen und zu optimieren.
Es werden Stahlträger geplant, die auf Stahlstützen und bestehende Mauerwerkswände aufgelagert werden. Für den Nachweis der Bestandswände ist eine Materialprüfung erforderlich, für die zu untersuchende Stellen festgelegt wurden. Die Gründung der Stützen soll auf Einzelfundamenten bzw. auf der geplanten neuen Stahlbetondecke über dem vorhandenen Kellergeschoss erfolgen.

Bauherr Schloss Derneburg Corporation

Entwurf SWW Architekten, Braunschweig

Leistungsbild nach HOAI
Tragwerksplanung Lph 2 - 4

Bauphase Herbst 2009

 
 
   
 


zum Seitenanfang      Fenster schließen