fenster schließen
 
Seniorenwohnanlage Gropiusring,
Hamburg

Neubau einer Wohnanlage mit 85 Wohneinheiten als KfW-Effizienzhaus 70


 

Der sechs- bis achtgeschossige unterkellerte Neubau schließt eine Lücke der Blockrandbebauung und orientiert sich in Geschossigkeit und Höhe an den benachbarten Wohngebäuden.

Das Gebäude ist ein Massivbauwerk mit Fassadendämmung als Wärmedämmverbundsystem. Die Decken sind durchlaufende Stahlbetonbauteile, tragende Wände vorwiegend als Mauerwerks- und Stahlbetonwände, nicht tragende Innenwände bestehen aus Mauerwerk bzw. Trockenbau.

Das Gebäude erfüllt den Energiestandard KfW-Effizienzhaus 70 und wird über Fernwärme beheizt und mit Warmwasser versorgt. Der Mindestluftwechsel der Gebäude wird mit Hilfe von zentralen Zu- und Abluftanlagen sichergestellt. Der Bau erfüllt die Förderbedingungen der IFB Hamburg für den Neubau preisgünstiger Mietwohnungen (1. Förderweg).

Bauherr
SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft, Hamburg

Entwurf
Thüs - Farnschläder Architekten, Hamburg

Leistungsbild nach HOAI
Thermische Bauphysik Lph 1 – 5
Haustechnikplanung Lph 1 – 8

Baukosten: 9 Mio. EUR
Haustechnik: 2 Mio. EUR

 

 
 
 
 
 


zum Seitenanfang      Fenster schließen